Geschichte

„Vom Blumenstand zum Blumenschlössl…

 ….mit einem Leiterwagen beginnt unsere Geschichte auf dem Salzburger Grünmarkt und auf der Schranne 1957.“

Ein Jahr später gründeten Franz und Erna Renzl das erste Blumengeschäft für Frisch- und Trockenblumen in der Linzergasse.

Zwischen 1960 und 1993 folgten weitere Standorte am Salzburger UniversitätsplatzFestungsgasseGoldgasse und in der Getreidegasse.

Mit den Verkaufsständen am Mirabellplatz und später am  Dom- und Residenzplatz, zählt Familie Renzl seit 40 Jahren zu den langjährigsten Ausstellern am Salzburger Christkindlmarkt.

Mit der Teilnahme an der ersten Salzburger Messe „Souvenir“ in 1969  und der Generalvertretung an mundgeblasenen Glaskugeln der „Kollektion Rosemarie“ (Schweiz),  gelang es den Grundstein für die internationalen Geschäftsbeziehungen und die Gründung des Großhandels  1978 zu legen.

Mit dem Erwerb einer ehemaligen Bauschlosserei 1981 und dem Umbau zu einem repräsantiven Firmensitz, erschloss sich der Traum der eigenen Räumlichkeiten, um die Meisterwerkstätte für exklusive Blumenbindekunst aus Kunstblumen zu errichten. Nach insgesamt drei Bauphasen,  präsentiert sich das „Salzburger Blumenschlössl“ seit 1993 wie es heute ist.

Familienzusammenhalt und die gegenseitige Unterstützung, machen das Salzburger Blumenschlössl zu einem der traditionsreichsten Familienunternehmen Salzburgs!

Die „Kunst der exklusiven Blumenbinderei“ führen seit 1991  die  Töchter Claudia Leskovar-Renzl und Christina Renzl erfolgreich weiter.